Teilen :

Für ein stetiges Unternehmenswachstum muss eine Unternehmenskultur erschaffen werden, in der die Beschäftigen sich auf der Arbeit natürlich und wohl fühlen können. Wir, bei Claire Raines Associates, sind Experten für die verschiedenen Generationen und unterstützen Unternehmen dabei, ihre vielfältigen Mitarbeiter trotz derer unterschiedlichen Werte, Kulturen und technologischen Hintergründe zu verstehen und zu motivieren.

Wir hören ständig von festgefahrenen Unternehmenskulturen, in denen kein Raum für die natürlichen Arbeitsweisen der Mitarbeiter bleibt. Diese werden gezwungen, mit dem Mainstream zu gehen, was ihnen selbst und ihrem Unternehmen großen Schaden zufügt.

  • Wer beispielsweise als Frau im Vorstand eines von Männern dominierten Unternehmens sitzt, muss automatisch einen „Command-and-Control-Führungsstil“ wählen, obwohl ein Stil der aktiven Mitarbeitereinbindung vielleicht näherliegender und auch natürlicher wäre.
  • Ein Millennial, der in einer von der Generation X dominierten Kultur arbeitet, muss sich mit jährlich nur einem Beurteilungsgespräch abfinden, obwohl er bei konstantem, täglichem Feedback mehr lernen und sich besser weiterentwickeln könnte.
  • Ein Vertreter der Generation X, der in einem großen, netten, offen gestalteten Büro sitzt, muss Kopfhörer aufsetzen, um seine stark unabhängige Arbeitsweise aufrechterhalten zu können..
  • Eine sehr kreative Mitarbeiterin, die in eine ruhige, zugeknöpfte Umgebung hineingerät, muss ihren Kleidungsstil ändern, ihren Enthusiasmus herunterschrauben und ihren gesamten Ansatz anpassen, um den Arbeitstag überleben zu können.

Wenn die Mitarbeiter dazu gezwungen werden, ihre persönlichen Stärken außer Acht zu lassen und beim Streben nach Erfolg dem Mainstream zu folgen, können Sie nicht ihr Bestes geben. Die Folgen sind Frustration und Erschöpfung. Und sogar Kündigung. Für Wissensverluste, eine höhere Fluktuation, höhere Schulungskosten und die endlose Abwanderung von Talenten zahlen die Unternehmen einen hohen Preis.

Wie stark berücksichtigt Ihr Unternehmen die Kernkompetenzen der Mitarbeiter?

Schaffen Sie eine Kultur, in der die Menschen sich frei entfalten können. Beachten Sie dabei folgende Punkte: Es gibt nicht „den“ erfolgreichen Persönlichkeitstyp im Unternehmen. Die Manager, Führungskräfte und diejenigen mit den begehrtesten Jobs sind unterschiedlich alte Männer und Frauen, haben verschiedene kulturelle Hintergründe, Persönlichkeiten und Lebensstile.

Jedes Team wird stets bewusst aus Mitarbeitern mit unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen, Fähigkeiten und Standpunkten zusammengestellt.

Über abweichende Standpunkte und Perspektiven wird viel geredet — und häufig sogar gescherzt.

Wir nehmen uns die Zeit dafür, offen darüber zu sprechen, was jeder von seinem Job erwartet: Was macht die Arbeit lohnenswert? Welche Umgebung ist am produktivsten? Welche Arbeitsbelastung und Planung passt am besten?

  • Unsere Arbeitsatmosphäre und –kultur beruhen auf der zu erledigenden Arbeit, den zu bedienenden Kunden und den Mitarbeiterpräferenzen.
  • Wir gehen bei allen unseren Mitarbeitern davon aus, dass sie Großes leisten können und erfolgreich sein werden.

Mit Strategien für die übergreifende Zusammenarbeit werden die Unternehmen produktiver und effektiver. Aktuelle Forschungsergebnisse ergeben, dass vielfältige Teams produktiver sind und höhere Gewinne generieren als homogene Teams. Eine höhere Produktivität lässt sich aber nur erreichen, wenn die Unternehmenskultur so gestaltet wird, dass die persönlichen Unterschiede unterstützt und sogar gefördert werden. Anstatt solche Unterschiede glätten zu wollen, sollten wir aus diesen einen Nutzen ziehen.


Erfolgreich Unternehmen transformieren